ERBRECHT


Das Erbrecht: Spezialgesetzliche Materie mit enormem Streitpotential

Das Erbrecht ist ein Rechtsgebiet mit überdurchschnittlich großer Bedeutung für jeden einzelnen von uns, zugleich aber ein sehr komplexer Rechtsbereich mit vielen Fallstricken.

 

Entsprechend sind im Erbrecht ganz besondere Kenntnisse und Fähigkeiten erforderlich, um die Ansprüche der Mandanten umzusetzen. Nach erfolgtem Fachanwaltslehrgang freue ich mich, Ihnen als Erbrechtspezialist zur Seite zu stehen.

 

Verschaffen Sie sich hier einen ersten Überblick, wo ich mich für Sie stark machen kann:

Ich freue mich auf ein persönliches Gespräch oder Ihre Nachricht.

 

Frank Wilken
 


 

Haben Sie ein spezielles Anliegen oder Interesse an einer besonderen Fragestellung? Nachfolgend finden Sie als Service der Kanzlei Wilken zu den wichtigsten Bereichen des Erbrechts eine erste Einführung. Wir freuen uns, Ihren ganz individuellen Fall mit Ihnen in einem persönlichen Gespräch zu besprechen.

 

Im deutschen Recht wird geregelt, auf welche Art und Weise das Vermögen des Erblassers an die Erben übertragen wird. Durch den Todesfall, auch Erbfall genannt, übernehmen die Erben bzw. die Erbengemeinschaft von Gesetzes wegen die Rechte und Pflichten des Verstorbenen. Lesen Sie mehr ...

 

Der Pflichtteil ist ein gesetzlicher Anspruch am Nachlass eines Verstorbenen für z.B. enterbte Kinder oder gesetzliche Erben, die im Testament nicht berücksichtigt werden. Das Gesetz verhindert, dass ein Erbberechtigter leer ausgeht oder zu wenig erhält, denn eine völlige Enterbung ist nach deutschem Erbrecht nicht möglich. Lesen Sie mehr ...

 

Das deutsche Erbrecht ist vom Gesetzgeber derart komplex und umfangreich gestaltet worden, dass es grundsätzlich keinerlei Fragen oder Probleme geben dürfte. Die Realität sieht allerdings ganz anders aus. In der Praxis werden zum Teil fehdenartige Erbstreitigkeiten geführt, um den letzten Willen des Erblassers durch das Gericht zu korrigieren. Lesen Sie mehr ...

 

In Deutschland hat jeder Mensch mit Vollendung des 16. Lebensjahres das Recht, ein privatschriftliches Testament zu verfassen. Der eigenhändig verfasste letzte Wille ist ausdrücklich gesetzlich geregelt. Obwohl es sich um eine einseitige Willenserklärung handelt, die im Gegensatz zu einem Vertragsabschluss keiner Annahme durch Dritte bedarf, sind einige Formvorschriften zwingend zu beachten. Lesen Sie mehr ...

 

Die Testamentsvollstreckung ist ein wesentlicher Bestandteil des deutschen Erbrechts mit einer überdurchschnittlich hohen Relevanz für die Praxis. Zudem handelt es sich um eine sehr komplexe Materie, bei der jeder Fehler nachteilige Auswirkungen haben kann. Lesen Sie mehr ...

 

Mit dem Aufbau eines eigenen Unternehmens verwirklichen sich viele Menschen ihren persönlichen Lebenstraum. Zu Lebzeiten wird die gesamte Motivation und der Arbeitseinsatz in die Entwicklung der Firma investiert. Nur wenige Unternehmer machen sich zu diesem Zeitpunkt bereits Gedanken darüber, was aus ihrem Lebenswerk im Todesfall werden soll. Schließlich soll die Unternehmensnachfolge noch zu Lebzeiten persönlich geregelt werden. Lesen Sie mehr ...

 


 

Vorträge von Frank Wilken zu erbrechtlichen Fragestellungen

Wünschen Sie weitere Informationen zu den erörterten Fragestellungen, rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine E-Mail.